Über mich

Beate Bank, geboren 1965 im Allgäu, lebt und arbeitet in Würzburg. Die diplomierte Übersetzerin entdeckte ihre Passion für die Wachsmalerei im Jahr 2012 und entwickelt ihre kreativen Ansätze seither als Autodidaktin.

„Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Sprachen. Als Übersetzerin baue ich Brücken zwischen den Kulturen und als Künstlerin bin ich bestrebt, eine starke visuelle Sprache zu schaffen, die so viele Menschen wie möglich berührt, unabhängig von der Sprache, die sie sprechen“.

 

Der Übersetzungsprozess erfordert hundertprozentige Genauigkeit. Der Reiz der Wachsmalerei hingegen liegt in der Unvollkommenheit, in der Akzeptanz und Wertschätzung von Fehlerhaftigkeit.  Als Übersetzerin und Künstlerin bewegt sich Beate Bank im Spannungsfeld zwischen Perfektion und „let it go.“ Nicht Perfektion, sondern die Schönheit der unvollkommenen Dinge steht im Zentrum ihrer künstlerischen Arbeit.

Ein weiterer Anreiz ist die Vielseitigkeit der Maltechnik, die sich auch in ihrem Portfolio widerspiegelt. Die besonderen Eigenschaften des Mediums Wachs eröffnen ungeahnte gestalterische Möglichkeiten und bieten somit ein Maximum an künstlerischer Freiheit.  Der gesamte Malprozess ist experimentell und geprägt von Überraschungen. Er erfordert die ständige Bereitschaft, die Richtung zu ändern. Aber nur wer diese Herausforderung annimmt, kann Neuland betreten und wird reich belohnt.

________________________________________________________________________________________________________

Beate Bank, born in 1965 in South Germany, lives and works in Wuerzburg. The graduate translator discovered her passion for encaustic painting in 2012 and has been developing her creative approaches as a self-taught artist ever since.

„I have always had a passion for languages. As a translator, I build bridges between cultures, and as an artist, I strive to create a strong visual language that touches as many people as possible, regardless of the language they speak.“

The translation process requires a hundred percent accuracy. The fascination of hot wax painting, on the other hand, lies in imperfection, in the acceptance and appreciation of flawedness.  As a translator and artist, Beate Bank moves between perfection and „let it go.“ Not perfection, but the beauty of imperfect things is at the very heart of her artistic work.

Another incentive is the versatility of the encaustic painting technique, which is also reflected in her portfolio. The special properties of wax as a painting medium open up unexpected creative possibilities and thus offer maximum artistic freedom.  The entire painting process is experimental and characterized by surprises. It requires the constant readiness to change direction. But only those who accept this challenge can enter new territory and will be richly rewarded.

 

Künstlerischer Lebenslauf Beate Bank


geboren 1965, lebt und arbeitet in Würzburg

2022
Einzelausstellung "PerfektUnperfekt - die Kunst der Unvollkommenheit" in der Kulturbühne Alte Feuerwehr in Gerbrunn bei Würzburg
AUS AKTUELLEM ANLASS VERSCHOBEN


2021
Teilnahme an “Painting with Fire” Encaustic Masterclass 
(einjähriger Online-Kurs im Rahmen eines Stipendiums des 
Verbands Internationaler Enkaustikkünstler)

2020
Teilnahme am Wettbewerb International Encaustic Online Exhibition and Competition
Ausstellung in der Mainfränkische Treuhand GmbH & Co.KG, Herrmann-Schell-Str., Würzburg

2019     
Teilnahme am Almoshofer Kunstmarkt 2019, Schloss Almoshof, Nürnberg
Unterricht bei Enkaustik-Künstlerin Sophie van Moffaert in Frankreich

2018 Teilnahme an ARTBREIT 2018 in Marktbreit
seit 2012 intensive autodidaktische Beschäftigung mit der Wachsmalerei

1992 Übersetzerdiplom


Galerievertretung: Hansford and Sons Fine Art



Mitgliedschaften:

Verband Internationaler Encaustic-Künstler (IEA)

Kunstverein Würzburg

Kleks Kultur | Kultur Kleks Haus, Würzburg (kleks-kultur.de)